1./2.7.: Designparcours und ein Jahr Leunastraße

Höchster Designparcours, Sommer 2017

Am 1. Juliwochenende haben wir gleich doppelt Grund zum feiern:

Es ist Designparcours, und wir nehmen mit vielen anderen Künstlern und Designern daran teil. Von 12.00–20.00 Uhr ist unsere Druckwerkstatt geöffnet, und wir freuen uns auf viele Besucher, die sich die alte gutenbergsche Technik anschauen wollen.

Außerdem sind wir bereits seit einem Jahr in der Leunastraße, wo wir mehr Platz für uns und unsere Workshops haben, unsere Arbeiten besser präsentieren können und wo auch schonmal Nachbarn neugierig vorbeischauen.

Zur Feier laden wir herzlich ein – es gibt natürlich Buchstabenkekse, und wer möchte, kann an einer eingerichteten Presse selbst ein Motiv drucken.

Also, kommt gerne vorbei! Wir freuen uns!

– Unser Showroom am Höchster Markt 5 ist natürlich auch geöffnet! –

Auch interessant:

Bleisatz-Rarität: Setzkasten mit mathematischen Elementen

Bleisatz-Raritäten

In dem Bestand einer Druckerei, den wir vor dem Verschrotten retten durften, befanden sich einige Bleisatz-Raritäten wie Messinglinien, Akkoladen, Messing-Spatien und Material für wissenschaftlichen Satz.
»Termine« im Winkelhaken, Schrift Prägefest 48 Punkt

Bleisatzkurs / Druckworkshop, 24.–25. Januar

Wer schon immer mal selbst auf Gutenbergs Spuren wandeln wollte und wissen möchte, wie früher mit Lettern und Winkelhaken Texte buchstäblich »in Form« gebracht wurden, was ein Cicero ist und wofür man in einer Druckerei ein Schiff braucht, hat an diesem Wochenende Gelegenheit dazu.
Stadionkissen / Konzertkissen / Open-Air Kissen, Wollfilz, verschiedene Farben

Kuscheliges für Stadion, Kino, Konzert, ...

Unser neuestes Produkt, ein handliches Sitzkissen im Format 25 x 30 cm, das locker in eine Tasche passt. Erhältlich in zehn verschiedenen Farben. Für das Open-Air-Kino, einen Konzertbesuch oder die hauseigene Gartenbank ist das Kissen ebenso perfekt.
Alter Stehsatz aus einer Druckerei mit Tabellensatz

Weihnachten im Juli

Wir dürfen den Bleisatz-Bestand einer Druckerei „plündern“, bevor er in den nächsten Tagen an einen Altmetallhändler verkauft, d.h. verschrottet wird, und sind schon sehr gespannt, was dort auf uns wartet!