Bleisatz im Haus …

… erspart das Fitness-Studio!

Aber der Reihe nach: 

Die letzten Wochen ist es um höchst*schön ja etwas still gewesen. Gedanklich hatten wir uns schon in den Urlaub verabschiedet, als uns ein Fahrradunfall einen Strich durch unsere Lappland-Tour gemacht hat.

Diverse andere, so nicht erwartete aber dennoch erfreuliche, Umstände haben dann dazu geführt, dass wir uns um höchst*schön vornehmlich nur in unserem Showroom kümmern konnten. Dieser wird von den Höchstern sehr gut angenommen, worüber wir uns sehr freuen! 

Im Frühsommer deutete es sich ja schon an, dass wir andere, größere Räume in unserem bisherigen Domizil beziehen können. So stand dann heute der nunmehr dritte Umzug unserer Bleilettern und Druckmaschinen binnen 3 Jahren an. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei Uli bedanken, der jeden dieser Umzüge ohne murren und klagen mitgemacht hat. Aber auch allen anderen Umzugshelfern sei gedankt. Vorallem, weil sie mich ertragen mussten, da ich wegen meiner Finger-Fraktur ja nur rumstehen und Anweisungen geben konnte.

Uli kennt sich mit Bleisatz-Umzügen aus

Die neuen Räume sind phantastisch: groß, hell und freundlich. Hier kann man gut mit mehreren Menschen zusammen an Bleisatz- und Buchdruck-Projekten arbeiten.

Stecksatzkästen … sauschwer

 
Auch für die ein oder andere zukünftige Akquisition ist hier noch Platz genug … ;-)
In den nächsten Tagen werden wir noch den ganzen Kleinkram einräumen, den A4  Boston-Tiegel an seinen neuen Platz stellen und hier und da noch etwas optimieren … bevor wir dann am 3. Oktober mit einem Bleisatzkurs wieder voll durchstarten! 

Sieht doch schon mal einladend aus …