Bleisatz-Raritäten

Heute war der zweite Tag, an dem wir den Bleisatzbestand einer Druckerei sichten und retten durften, bevor er am Montag verschrottet wird.
Dabei machten unsere Herzen mehrmals Freudensprünge, denn in dem Bestand waren einige Bleisatz-Raritäten:

  • Messinglinien in verschiedensten Stärken incl. Azuree-Linien
  • Akkoladen
  • Messing-Spatien (siehe Foto)
  • Satzmaterial für den wissenschaftlichen (Formel-)Satz (siehe Fotos)

Daneben kam auch unsere Kuh aka Typengreif zum Einsatz.
Eventuell drehen wir davon morgen ein kleines Video.

Nun geht es aber erstmal an den gemütlicheren Teil des Tages: leckeren Tomatensalat und Prosecco!
Und dann wartet noch das Typographie-Buch auf uns …

Auch interessant:

Ernst-Ludwig-Buchmesse Bad Nauheim 2017

höchst*schön auf der Buchmesse

Wir freuen uns schon sehr auf die erste Veranstaltung in diesem Jahr: die Teilnahme an der Ernst-Ludwig-Buchmesse am 9. April 2017 im Badehaus 7, Sprudelhof Bad Nauheim. Die Buchmesse mit vielen verschiedenen Teilnehmern hat von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, und der Eintritt ist kostenfrei.
Fast gussfrisch: Unsere neue Bleisatz-Schrift »Elan«

Mit Elan in den Frühling …

Diesmal haben wir fast 25 kg Bleilettern der Schrift »Elan« erstanden. Die zum größten Teil noch unbenutzten Lettern haben wir in Siegburg abgeholt. Wir haben diese Schrift nun in den Größen 16, 24, 28 und 36 Punkt.
internationale, mehrsprachige Weihnachtskarte, Klappkarte, zweifarbig, im Bleisatz gesetzt

Weihnachtskarte international

Natürlich produzieren wir nicht irgendeinen Weihnachtskarte, unsere aktuelle Weihnachtskarte ist auch in gewisser Hinsicht ein kleines Schriftmuster, haben wir doch „Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr“ in verschiedenen Schriften und eben auch verschiedenen Sprachen gesetzt und gedruckt.
Motiv Tanz in den Mai 2016 – Tanze Samba mit mir, Schrift Boulevard

Druck in den Mai am 30.4.

Tanz in den Mai kann ja jeder ;-) Wir laden ein zum Druck in den Mai: Kommt in unserer Druckwerkstatt vorbei, schaut was wir so machen und setzt und druckt – natürlich nur, wenn ihr mögt – ein paar Zeilen. Eine Karte zur Erinnerung gibt es natürlich auch.