Höchster Designparcours 2./3.12.17

Am 1. Advent ist es wieder soweit: Der Höchster Designparcours mit vielen Ausstellern und Locations lädt zum Bummeln und Shoppen ein.

Wir sind natürlich mit dabei: Am 2.12. hat unser Showroom am Höchster Markt 5 wie jeden Samstag ab 10.00 Uhr geöffnet. Um 12.00 Uhr startet dann der Designparcours, und wir sind bis 20.00 Uhr vor Ort.

Am 3.12. haben wir sowohl den Showroom als auch die Druckwerkstatt in der Leunastraße 34 von 12.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Wer schon immer mal schauen wollte, wie man früher ohne Strom und mit Bleilettern gedruckt hat, ist herzlich willkommen! In der Werkstatt ist eine Presse eingerichtet, auf der Interessierte ein von uns vorbereitetes Motiv drucken können – natürlich kostenlos.

Parallel findet am Samstag und Sonntag zwischen Justinuskirche und Schloss der wunderbare Höchster Weihnachtsmarkt statt.

Ein Besuch lohnt sich also definitiv! Wir freuen uns auf euch!
Mehr Infos unter www.designparcours.de

Auch interessant:

Gußfrische Unterstreichungslinien für die Reporter

Bleisatzraritäten

Von einigen Dingen erfährt man erst von deren Existenz, wenn sie irgendwo einmal zufällig auftauchen. Wir wussten bis vor ein paar Tagen nicht, dass es extra Unterstreichungslinien für die Reporter gibt – echte Bleisatzraritäten, und dann noch gussfrisch! Schaut mal, wie schön sie aussehen!
Unsere neue Bleisatz-Karte »Klug war's nicht, aber geil!«

Klug war’s nicht, …

… aber geil! Hand auf’s Herz: jeder von uns war schon mal in einer Situation, zu der dieser Spruch gepasst hätte. Wir haben ihn nun mit Photopolymer-Klischee und Bleisatz als Postkarte umgesetzt.
»Termine« im Winkelhaken, Schrift Prägefest 48 Punkt

Bleisatzkurs / Druckworkshop, 24.–25. Januar

Wer schon immer mal selbst auf Gutenbergs Spuren wandeln wollte und wissen möchte, wie früher mit Lettern und Winkelhaken Texte buchstäblich »in Form« gebracht wurden, was ein Cicero ist und wofür man in einer Druckerei ein Schiff braucht, hat an diesem Wochenende Gelegenheit dazu.
Schriften-Atlas von 1894, Haupttitel

Ein Schriften-Atlas von 1894 ...

Wenn man ein solches Buch vom Vermieter geschenkt bekommt, kann man nicht allzuviel falsch gemacht haben ... In dem umfangreichen Schriften-Atlas von 1894 finden sich viele Schriftmuster ab ca. 1600, bei den meisten ließ sich wohl die Quelle bzw. Herkunft rekonstruieren. Ein wahrer Schatz!