offene Werkstatt und besondere Aktion am 27.11., 4.+5.12. (»Stadtblüten«)

Titelmotiv »Stadtblüten«

Bild: Stadtblütenn

Im Rahmen der Stadtblüten, die vom 27. November bis 7. Dezember 2014 in Frankfurt stattfinden, öffnen wir unsere Werkstatt und bieten eine besondere Aktion an:

Bei allen Smartphones, Apps und Websites ist fast vergessen, dass die Wiege der europäischen Drucktechnik »nebenan« in Mainz stand. Erleben Sie in einem Fachwerkhaus in Frankfurt-Höchst Buchstaben die noch Gewicht haben, Texte die noch nach Farbe riechen, und lassen Sie sich die Geheimnisse einer Technik erläutern, die gut 500 Jahre lang Bestand hatte.

Als Andenken können Sie eine im Bleisatz gedruckte Weihnachtskarte mitnehmen.

Termine: 27. November, 4. und 5. Dezember
Uhrzeit: 15.00–19.00 Uhr
Ort: Königsteiner Straße 48, im Hof, Seitengebäude links, 65929 F-Höchst

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Das komplette Programm der Stadtblüten gibt es hier als PDF.

Auch interessant:

Umzug in die Leunastraße 34

Wir ziehen um!

/
Juhu … wir ziehen um! Nachdem unsere Räumlichkeiten in der Königsteiner Straße 48 zu klein geworden sind, haben wir nun endlich ein neues Domizil mit tollen Räumen in der Leunastraße 34 gefunden.

»Tag der Druckkunst« am 17.3.2019

/
Offene Werkstatt: Gemeinsam mit dem Höchster Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. beteiligen wir und am bundesweiten »Tag der Druckkunst« anlässlich der Aufnahme künstlerischer Drucktechniken ins Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes durch die Deutsche UNESCO-Kommission.

2. Höchster Herbstspaziergang, 23.9.

/
Designer und Künstler öffnen wieder ihre Ateliers und zeigen ihre neuen Werke. Bei einem Spaziergang durch unseren bunten Stadtteil gibt es viel zu sehen und viel Inspiration.
In unserer Druckwerkstatt werden wir ein Motiv vorbereiten, dass ihr auf einer unserer historischen Pressen selbst und kostenlos drucken könnt.
Druckergebnis der Lichten Hand vom Holzdruckstock

Buchdruck und Lasergravur

Ein spannendes Experiment mit unserem Lasergravierer: wir haben ein historisches Druckmotiv aus einem Schriftmusterkatalog von Schelter & Gieseke digitalisiert und mittels Lasergravur eine Druckform daraus gemacht … aber seht selbst!