Auftragsarbeit: Einladungskarte zum 70. Geburtstag

Brief der Schriftgießerei Genzsch & Heyse

Brief der Schriftgiesserei Genzsch und Heyse an ihre Kunden bzgl der Geschäftsaufgabe zum Ende des Jahres 1963

Heute Abend haben wir unseren Karteikasten mit Bleisatz-Schriftmustern durchforstet.
Wir wollten einer potentiellen Kundin für ihre Visitenkarten eine Alternative zur Copperplate anbieten, die wir nicht im Bestand haben.
Die Mimosa der Schriftgießerei Typoart Dresden bzw. C.E. Weber sieht der Copperplate recht ähnlich.

Bei der (erfolgreichen) Suche nach der Karteikarte zur Mimosa fiel uns dann noch ein ganz besonderes Schreiben in die Hände:
Die vom November 1963 datierte Mitteilung der Schriftgießerei Genzsch & Heyse aus Hamburg. Diese teilt ihren Kunden darin mit, daß man den Geschäftsbetrieb der Schriftgießerei zum Jahresende des Jahres 1963 einstellt.

Auch gibt es wertvolle Hinweise, welche Schriftarten danach bei den anderen Schriftgießereien im Programm zu finden sind. Auf unseren Karteikarten finden sich diese Bezugsquellen nochmals handschriftlich vermerkt.

Merke: Google & Co. gab es damals noch nicht!

Da wir z.B. eine Arkona in Original-Verpackung erstanden von Genzsch & Heyse hatten, können wir nun zumindest sagen, dass diese Bleilettern über 50 Jahre auf dem Buckel haben!

Auch interessant:

neue Räume in der Leunastraße 34

Willkommen in der Leunastraße 34

Hurra, wir sind umgezogen: höchst*schön ist ab sofort in der Leunastraße 34 in Höchst zu finden. Dort haben wir tolle Räume bezogen und sind nun endlich in der Öffentlichkeit präsenter und näher dran am Höchster Geschehen.

Ein besonderes Hochzeitsgeschenk

Eine Hochzeitsfeier mit dem Motto „unperfekt ist perfekt“, die Farben der Feier Petrol und Gold — daraus lässt sich doch ein individuelles Geschenk zaubern, meinten unsere Kunden.
Unsere neue Bleisatz-Karte »Klug war's nicht, aber geil!«

Klug war’s nicht, …

… aber geil! Hand auf’s Herz: jeder von uns war schon mal in einer Situation, zu der dieser Spruch gepasst hätte. Wir haben ihn nun mit Photopolymer-Klischee und Bleisatz als Postkarte umgesetzt.
Workshop-Ergebnis: Visitenkarten für eine Kinderchirurgin, zweifarbig mit Farbschnitt

Bleisatz-Workshop mit Kinderchirurgin

Eine Kinderchirurgin wünschte sich außergewöhnliche Visitenkarten und war daher in unserem Bleisatz-Workshop genau richtig. Sie entschied sich für zweifarbige Visitenkarten samt Farbschnitt und war so begeistert, dass sie gleich 450 Stück druckte. Das Ergebnis sieht auch wirklich toll aus!